Wir verwenden Cookies, um Ihnen die bestmögliche Nutzererfahrung auf unserer Website zu bieten und erlauben das Setzen von Drittanbieter-Cookies. Durch die Nutzung unserer Website stimmen Sie zu, dass Cookies auf Ihrem Gerät gespeichert werden. Weitere Informationen zu den verwendeten Cookies, und zu ihrer Deaktivierung finden Sie hier.

Über die Verlage

facultas Universitätsverlag

Per 1.1.2015 wird der facultas.wuv Universitätsverlag in facultas Universitätsverlag umbenannt. Die bewährten Schwerpunkte und Reihen werden fortgeführt.

facultas.wuv Universitätsverlag

Nach vielen Jahrzehnten unter einem Dach präsentieren sich die beiden Verlage der Facultas AG, Facultas und WUV, ab 2007 gemeinsam: unter dem neuen Namen facultas.wuv.

Bei facultas entstehen aus Themen verschiedenster wissenschaftlicher Fachgebiete aktuelle und innovative Bücher. Das Programm umfasst sowohl Lehr- und Studienbücher als auch Forschungs- und Fachliteratur. Das inhaltliche Spektrum reicht dabei von den Rechts-, Sozial- und Kulturwissenschaften bis hin zu Literatur für Medizin, Naturwissenschaften, Pflege- und Gesundheitsberufe. Die enge Zusammenarbeit der LektorInnen mit Lehrenden der Universität garantiert die hohe Qualität und Aktualität der Publikationen. Zahlreiche Bücher erscheinen auch bei UTB.

maudrich

Der renommierte Verlag für medizinische Wissenschaften Wilhelm Maudrich wurde 2006 von der Facultas Verlags- und Buchhandels AG übernommen und wird seit 2008 als eigene Verlagsabteilung innerhalb der Facultas AG geführt.

Die Abteilung maudrich ist auf die Bereiche Medizin, Pflege und Gesundheit spezialisiert und bietet eine spannende Mischung aus alternativmedizinischen Werken, Ratgebern und Sachbüchern aus der klinischen Medizin.

Mit diesem weit gefächerten Programm bietet maudrich sowohl interessierten Laien als auch allen weiteren im Gesundheitswesen tätigen Personen die passende Literatur.

Die enge Zusammenarbeit der LektorInnen mit ExpertInnen, MedizinerÍnnen und Lehrenden der Universität garantiert die hohe Qualität und Aktualität der Publikationen.