Menü

Loriot und die Künste

Eine Chronik unerhörter Begebenheiten aus dem Leben des Vicco von Bülow zu seinem 80. Geburtstag

Cover Loriot und die Künste
Hardcover 20,50
Buch (Hardcover)
20,50
inkl. gesetzl. MwSt.
Jetzt bis zum 30.04.19 österreichweit versandkostenfrei Bücher bestellen.Besorgungstitel
Lieferzeit 1-2 Wochen
Click & Collect
Artikel online bestellen und in der Filiale abholen.
Artikel in den Warenkorb legen, zur Kassa gehen und Wunschfiliale auswählen. Lieferung abholen und bequem vor Ort bezahlen.
 
Loriot der Cartoonist, der Schriftsteller, der Lyriker – aber auch Loriot der Fernsehunterhalter, der Filmemacher und Schauspieler, der Opernregisseur und der begnadete Redner. Alles, was Loriot alias Vicco von Bülow versucht, gelingt auf staunenswerte Weise. Dieser Band vereint verschiedene Texte über Loriots Kunst, Texte von Freunden und Kritikern und immer wieder auch von ihm selbst, Texte ...
Beschreibung
Loriot der Cartoonist, der Schriftsteller, der Lyriker – aber auch Loriot der Fernsehunterhalter, der Filmemacher und Schauspieler, der Opernregisseur und der begnadete Redner. Alles, was Loriot alias Vicco von Bülow versucht, gelingt auf staunenswerte Weise. Dieser Band vereint verschiedene Texte über Loriots Kunst, Texte von Freunden und Kritikern und immer wieder auch von ihm selbst, Texte über Bekanntes und weniger Bekanntes, Hauptsächliches und Nebensächliches, Texte vom Anfang seiner Karriere und von ihren Höhepunkten.

Cover Loriot und die Künste
Auf die Merkliste

Veröffentlicht 2003, von Loriot bei Diogenes

ISBN: 978-3-257-06359-2
Auflage: 2. Auflage
208 Seiten
21.3 cm x 14.3 cm

Über Loriot

Loriot, eigentlich Vicco von Bülow, geboren 1923 in Brandenburg, wuchs in Berlin auf und lebte zuletzt am Starnberger See. Er studierte Malerei und Graphik an der Hamburger Landeskunstschule. Seine humoristischen Arbeiten in ›Stern‹, ›Weltbild‹ und ›Quick‹ machten ihn berühmt. Er wirkte als Autor, Regisseur und Darsteller in ›Ödipussi‹ und ›Pappa ante portas‹, zwei der erfolgreichsten deutschen Kinokomödien, und war Mitglied der Akademie der Künste in Berlin und der Bayerischen Akademie der Schönen Künste. Loriot starb 2011.


facultas-Newsletter

Aktuelle Neuerscheinungen, Empfehlungen, Angebote und Aktionen