Menü

Die Geschichte unserer Welt

Cover Die Geschichte unserer Welt
Taschenbuch 12,40
weitere Formateab 9,99
Buch (Taschenbuch)
12,40
inkl. gesetzl. MwSt.
Versandkostenfrei ab 20,00€ innerhalb von Österreich.
Click & Collect
Artikel online bestellen und in der Filiale abholen.
Artikel in den Warenkorb legen, zur Kassa gehen und Wunschfiliale auswählen. Lieferung abholen und bequem vor Ort bezahlen.
 
H. G. Wells trug sich erstmals 1918 mit dem Gedanken, eine Weltgeschichte zu schreiben. Er wollte die »Geschichte als die Geschichte vom Menschen« erzählen, entwarf so ein moralisches Programm, das von höchster Aktualität ist: »Wir wollen die Völker der Erde die Wahrheit lehren: daß sie alle einen gemeinsamen Ursprung haben, daß sie alle an einem gemeinsamen Werk beteiligt ...
Beschreibung
H. G. Wells trug sich erstmals 1918 mit dem Gedanken, eine Weltgeschichte zu schreiben. Er wollte die »Geschichte als die Geschichte vom Menschen« erzählen, entwarf so ein moralisches Programm, das von höchster Aktualität ist: »Wir wollen die Völker der Erde die Wahrheit lehren: daß sie alle einen gemeinsamen Ursprung haben, daß sie alle an einem gemeinsamen Werk beteiligt sind.«

Werbliche Überschrift
Die Weltgeschichte vom Neandertaler bis zum Weltkrieg; nicht nur eine Geschichte der Kriege und Könige, vor allem auch eine Geschichte der Kunst und Wissenschaft. Packend wie ein Roman.

Cover Die Geschichte unserer Welt
Auf die Merkliste

Veröffentlicht 2006, von H.G. Wells bei Diogenes

ISBN: 978-3-257-20217-5
Auflage: 8. Auflage
Reihe: detebe
336 Seiten
18 cm x 11.3 cm

Über H.G. Wells

H.G.Wells wurde 1866 in Bromley bei London geboren. Er studierte Naturwissenschaften und war Mitbegründer der Royal College of Science Association. Nach einer Lungenblutung, die ihn zu ausschließlich sitzender Tätigkeit zwang, widmete er sich vermehrt dem Schreiben – sowohl wissenschaftlicher wie fiktiver Werke. Wells war einer der ersten, der Phänomene wie Zeitreisen und die Invasion der Erde durch Wesen aus dem All in die Literatur einführte und so die Entwicklung der Science-fiction-Literatur entscheidend mitprägte. H.G.Wells starb 1946 in London.


Über H.G. Wells

Über Otto Mandl

Über Erna Redtenbacher

Über Helene Maria Reiff

facultas-Newsletter

Aktuelle Neuerscheinungen, Empfehlungen, Angebote und Aktionen