Menü

Menschen, die man nicht vergißt

Achtzehn beispielhafte Bildergeschichten

Cover Menschen, die man nicht vergißt
Hardcover 10,20
Buch (Hardcover)
10,20
inkl. gesetzl. MwSt.
Jetzt bis zum 30.04.19 österreichweit versandkostenfrei Bücher bestellen.
Click & Collect
Artikel online bestellen und in der Filiale abholen.
Artikel in den Warenkorb legen, zur Kassa gehen und Wunschfiliale auswählen. Lieferung abholen und bequem vor Ort bezahlen.
 
»Aufgrund des zunehmenden moralischen und menschlichen Versagens unserer Gesellschaft erscheint es uns unerläßlich, jene seltenen Menschen herauszustellen, die besonders unserer Jugend Halt und Vorbild sein können.« Als da sind: Oberkellner Edgar P., Kleingärtner Bernhard B., Politesse Irma B., Mörder Claus H. und viele ...
Beschreibung
»Aufgrund des zunehmenden moralischen und menschlichen Versagens unserer Gesellschaft erscheint es uns unerläßlich, jene seltenen Menschen herauszustellen, die besonders unserer Jugend Halt und Vorbild sein können.« Als da sind: Oberkellner Edgar P., Kleingärtner Bernhard B., Politesse Irma B., Mörder Claus H. und viele andere.

Cover Menschen, die man nicht vergißt
Auf die Merkliste

Veröffentlicht 2005, von Loriot bei Diogenes

ISBN: 978-3-257-51006-5
Auflage: 2. Auflage
Reihe: Bibliothek für Lebenskünstler
80 Seiten
15.4 cm x 10.2 cm

Über Loriot

Loriot, eigentlich Vicco von Bülow, geboren 1923 in Brandenburg, wuchs in Berlin auf und lebte zuletzt am Starnberger See. Er studierte Malerei und Graphik an der Hamburger Landeskunstschule. Seine humoristischen Arbeiten in ›Stern‹, ›Weltbild‹ und ›Quick‹ machten ihn berühmt. Er wirkte als Autor, Regisseur und Darsteller in ›Ödipussi‹ und ›Pappa ante portas‹, zwei der erfolgreichsten deutschen Kinokomödien, und war Mitglied der Akademie der Künste in Berlin und der Bayerischen Akademie der Schönen Künste. Loriot starb 2011.


facultas-Newsletter

Aktuelle Neuerscheinungen, Empfehlungen, Angebote und Aktionen