Menü

Geschichten von natürlichen und unnatürlichen Katastrophen

Cover Geschichten von natürlichen und unnatürlichen Katastrophen
E-Book (EPUB) 8,99
weitere Formateab 11,30
E-Book (EPUB)
8,99
inkl. gesetzl. MwSt.
EPUB sofort downloaden
Downloads sind nur in Österreich möglich!
Click & Collect
Artikel online bestellen und in der Filiale abholen.
Artikel in den Warenkorb legen, zur Kassa gehen und Wunschfiliale auswählen. Lieferung abholen und bequem vor Ort bezahlen.
 
Groteske Geschwüre, die auf einem Friedhof in Österreich ins Unermessliche wachsen; riesige Kakerlaken, gegen alle Insektenmittel resistent, die in einem New Yorker Apartment-Haus das Kommando übernehmen; eine UNO-Mission, die in Afrika grausam endet; Wale, der Papst, ein waffenverliebter US-Präsident – sie alle bilden den Stoff, aus dem moderne (natürliche oder unnatürliche) Katastrophen ...
Beschreibung
Groteske Geschwüre, die auf einem Friedhof in Österreich ins Unermessliche wachsen; riesige Kakerlaken, gegen alle Insektenmittel resistent, die in einem New Yorker Apartment-Haus das Kommando übernehmen; eine UNO-Mission, die in Afrika grausam endet; Wale, der Papst, ein waffenverliebter US-Präsident – sie alle bilden den Stoff, aus dem moderne (natürliche oder unnatürliche) Katastrophen sind. Bei Patricia Highsmith entsteht das Grauen dadurch, dass die Menschen sich so verhalten, wie sie sich eben verhalten, ohne dass übersinnliche böse Mächte ins Spiel kommen.

Werbliche Überschrift
Patricia Highsmiths ganz persönliches Horrorkabinett: »Originell, beklemmend, abgründig.« (Times Literary Supplement, London)

Cover Geschichten von natürlichen und unnatürlichen Katastrophen
Auf die Merkliste

Veröffentlicht 2012, von Patricia Highsmith, Paul Ingendaay(Hg.) bei Diogenes

ISBN: 978-3-257-60149-7
Auflage: 2. Auflage
Reihe: Werkausgabe
368 Seiten

Über Patricia Highsmith

Patricia Highsmith, geboren 1921 in Fort Worth/Texas, wuchs in Texas und New York auf und studierte Literatur und Zoologie. Erste Kurzgeschichten schrieb sie an der Highschool, den ersten Lebensunterhalt verdiente sie als Comictexterin, und den ersten Welterfolg erlangte sie 1950 mit ihrem Romanerstling ›Zwei Fremde im Zug‹, dessen Verfilmung von Alfred Hitchcock sie über Nacht weltberühmt machte. Patricia Highsmith starb 1995 in Locarno.


facultas-Newsletter

Aktuelle Neuerscheinungen, Empfehlungen, Angebote und Aktionen