Menü
Buch (Hardcover)
204,60
inkl. gesetzl. MwSt.
Jetzt bis zum 30.04.20 österreichweit versandkostenfrei Bücher bestellen.
Bitte beachten Sie, dass unsere Buchhandlungen derzeit geschlossen sind.
Click & Collect
Artikel online bestellen und in der Filiale abholen.
Artikel in den Warenkorb legen, zur Kassa gehen und Wunschfiliale auswählen. Lieferung abholen und bequem vor Ort bezahlen.
 
Der Schwerpunkt des Heidelberger Kommentars liegt auf der praxisnahen Kommentierung des MarkenG unter Berücksichtigung der umfassenden gesetzlichen Änderungen, insbesondere des Markenrechtsmodernisierungsgesetzes (MaMoG).

Sie bietet dem Spezialisten wie dem Nichtspezialisten eine schnelle Orientierung über die wesentlichen Gesichtspunkte des deutschen und europäischen Kennzeichenrechts ...
Zitate

Der Heidelberger Kommentar zählt zu Recht zu den Standardwerken im deutschen Markenrecht, ist aber für zahlreiche zentrale, parallele Fragestellungen natürlich auch für den österreichischen Anwender ebenso relevant. Das gilt uneingeschränkt auch für die nun vorliegende vierte Auflage. ...
Bereits bisher zählten Praxistauglichkeit und Internationalität zu den prägendsten Eigenschaften des Kommentars. Daran hat sich – neben der sorgfältigen Kommentierung – nichts geändert, wobei sich die Europäisierung des Markenrecht mit der Reform der Unionsmarke und der Markenrechtsrichtlinie weiter verstärkt hat. ...
Der Kommentar verzichtet trotz der praktischen Ausrichtung nicht auf weiterführende Diskussion. ...
Damit ist der Kommentar für jeden in Österreich im Markenrecht Tätigen auch in der Neuauflage als Standardwerk weiterhin zu empfehlen.

Florian Schuhmacher in: RdW 2/2020


Nicht zuletzt in Anbetracht der zunehmenden Internationalisierung des Markenrechts ist der Heidelberger Kommentar von Ekey/Bender/Fuchs-Wissemann für jeden Praktiker hilfreich.

Katharina Majchrzak in: Österreichische Blätter für Gewerblichen Rechtsschutz 4/2015


Wurde schon der 1. Auflage von Prof. Hoeren das Attribut "Glanzleistung" in MMR 9/2003 verliehen, kann diese Bewertung auf die 2., neubearbeitete Aufl., die den Stand der Rspr. und Lit. bis September 2008 berücksichtigt, uneingeschränkt übertragen werden.

RA Holger Grauel in: Multimedia und Recht 6/2009


In diesem Kommentar ist alles enthalten, was man von einem Markenkommentar erwartet ... Die Kommentierung ist sehr gut strukturiert und auch sehr gut verständlich. ... Der Kommentar ist sehr gut gelungen und für jeden zu empfehlen, der einen Kommentar zum schnellen Nachschlagen, mit umfassendem Wissen, braucht.

RA Frederik Baltzer in: Mitteilungen der Deutschen Patentanwälte 8-9/2009


Nach alledem überzeugt die Neuauflage durch die präzise und konzise Darstellung des deutschen Markenrechts und vor allem durch einen quantitativen und qualitativen Ausbau der Länderberichte.

Prof. Dr. Olaf Sosnitza, RiOLG a.D., in: Markenrecht 7-8/2009


...ist hervorzuheben, dass die in dem Werk enthaltene Kommentierung der GMV durch Bender und von Kapff in ihrer Vollständigkeit und Detailliertheit eine in dieser Form bisher nicht zugängliche Informationsquelle zur Praxis des Gemeinschaftsmarkenrechts bietet...

Professor Dr. Annette Kur, Wissenschaftliche Mitarbeiterin am MPI München, in: GRUR Internationaler Teil 8-9/2003


Für viele Bereiche des deutschen Markenrechts steht mit dem Heidelberger Kommentar eine Kommentierung zur Verfügung, die auch Spezialisten des Markenrechts nicht ungenutzt lassen sollten.

Dr. Helmut Eichmann / Dr. Maximilian Kinkeldey, Rechtsanwälte, in: GRUR 9/2003


Man muss kein Prophet sein, um vorauszusagen, dass sich dieses Werk zum Standardkommentar des Markenrechts entwickeln wird.

Professor Dr. Joachim Gruber D.E.A. in: Berliner Anwaltsblatt 4/2003




Beschreibung
Der Schwerpunkt des Heidelberger Kommentars liegt auf der praxisnahen Kommentierung des MarkenG unter Berücksichtigung der umfassenden gesetzlichen Änderungen, insbesondere des Markenrechtsmodernisierungsgesetzes (MaMoG).

Sie bietet dem Spezialisten wie dem Nichtspezialisten eine schnelle Orientierung über die wesentlichen Gesichtspunkte des deutschen und europäischen Kennzeichenrechts sowie zuverlässige Informationen über die aktuelle Rechtsprechung.

Im II. Kapitel wird ein umfassender systematischer Überblick über die Unionsmarke, die UnionsmarkenVO sowie die Verfahrensweise des EUIPO und die Entscheidungen der Beschwerdekammern gegeben.

Im dritten Teil geben ausgewiesene Kenner der jeweiligen Rechtsordnung einen Überblick über das Markenrecht in verschiedenen europäischen Staaten, aber auch in China, Japan, Russland oder den USA.

Über Achim Bender, Hermann Dück, Jens Eisfeld, LL.M., Friedrich L. Ekey, Volker Ekey, Georg Fuchs-Wissemann, Matthias Geitz, Jeannine Hoppe, Manuel Jansen, Franziska Kramer, Louis Pahlow, Birgit Reinisch, Frank Seiler, Oliver Spuhler, Daphne Axtmann, Tanja Bröhl, Hermann Dück, Jennifer Fraser, Guillermo Frühbeck Olmedo, Peter Ganea, Fabrice Hipp, A. Kainth, Atsushi Kawada, Piotr Konstanski, Marc Liebscher, Michael L. Lovitz, Zoltán Ludik, Peter Lukácsi, Stanley C. Macel, III, Mati Maksing, Manos K. Markakis, LL.M., Joram Moyal, Damjan Mozina, Mirko Mrakovic, Borna Okroša, Mihnea Onofrei, Helga Pernez, Pierre-Roger Preussler, Eva Schramm, Ralf Sedlmayr, Anders Sjöstedt, Demian Stauber, LL.M., Julia Suderow, LL.M., Ana Vlahek, Dieter Wächter, Ali Yarayan, Roland Zimmerhansl

Über Achim Bender

Über Hermann Dück

Über Jens Eisfeld, LL.M.

Über Friedrich L. Ekey

Über Volker Ekey

Über Georg Fuchs-Wissemann

Über Matthias Geitz

Über Jeannine Hoppe

Über Manuel Jansen

Über Franziska Kramer

Über Louis Pahlow

Über Birgit Reinisch

Über Frank Seiler

Über Oliver Spuhler

Über Daphne Axtmann

Über Tanja Bröhl

Über Hermann Dück

Über Jennifer Fraser

Über Guillermo Frühbeck Olmedo

Über Peter Ganea

Über Fabrice Hipp

Über A. Kainth

Über Atsushi Kawada

Über Piotr Konstanski

Über Marc Liebscher

Über Michael L. Lovitz

Über Zoltán Ludik

Über Peter Lukácsi

Über Stanley C. Macel, III

Über Mati Maksing

Über Manos K. Markakis, LL.M.

Über Joram Moyal

Über Damjan Mozina

Über Mirko Mrakovic

Über Borna Okroša

Über Mihnea Onofrei

Über Helga Pernez

Über Pierre-Roger Preussler

Über Eva Schramm

Über Ralf Sedlmayr

Über Anders Sjöstedt

Über Demian Stauber, LL.M.

Über Julia Suderow, LL.M.

Über Ana Vlahek

Über Dieter Wächter

Über Ali Yarayan

Über Roland Zimmerhansl

Über Friedrich L. Ekey

Über Achim Bender

Über Georg Fuchs-Wissemann

facultas-Newsletter

Aktuelle Neuerscheinungen, Empfehlungen, Angebote und Aktionen