Menü

Lehrsupervision im Fokus

Cover Lehrsupervision im Fokus
E-Book (PDF) 28,80
weitere Formateab 36,00
E-Book (PDF)
28,80
inkl. gesetzl. MwSt.
PDF sofort downloaden
Downloads sind nur in Österreich möglich!
Bitte beachten Sie, dass unsere Buchhandlungen derzeit geschlossen sind.
Click & Collect
Artikel online bestellen und in der Filiale abholen.
Artikel in den Warenkorb legen, zur Kassa gehen und Wunschfiliale auswählen. Lieferung abholen und bequem vor Ort bezahlen.
 
Das Buch enthält Beiträge von praktizierenden und lehrenden Lehrsupervisorinnen und Lehrsupervisoren aus unterschiedlichen Perspektiven. Der Bogen spannt sich von Themen grundsätzlicher Art wie z. B. Aspekte von Lehren und Lernen, Vertrauen und Konflikt, Lehrsupervision als Sozialisationsinstanz, über konzeptionelle Zugänge und Formen von Lehrsupervision bis hin zu Fragen der Kompetenz- und ...
Beschreibung
Das Buch enthält Beiträge von praktizierenden und lehrenden Lehrsupervisorinnen und Lehrsupervisoren aus unterschiedlichen Perspektiven. Der Bogen spannt sich von Themen grundsätzlicher Art wie z. B. Aspekte von Lehren und Lernen, Vertrauen und Konflikt, Lehrsupervision als Sozialisationsinstanz, über konzeptionelle Zugänge und Formen von Lehrsupervision bis hin zu Fragen der Kompetenz- und Qualitätsentwicklung sowie professionssozilogische Herausforderungen im Kontext von Lehrsupervision. In den verschiedenen Beiträgen zeigt sich die Breite und Vielfalt des Themas und die Bedeutung die Lehr- und Ausbildungssupervision im Rahmen von Weiterbildungen und vor allem innerhalb der Coaching- und Supervisionsausbildungen hat. Über Jahrzehnte wurde Lehrsupervision als Herzstück der Supervisionsausbildung konzeptualisiert, von allen Beteiligten so gesehen und gelehrt. Trotzdem gab es in den vergangenen 20 Jahren keine Veröffentlichungen im Buchformat. Die öffentliche Diskussion blieb weitgehend aus. Während die Aus- und Weiterbildungsinstitute ihre Konzepte weiterentwickelt haben, scheint die Lehrsupervision aus dem Blick geraten bzw. in die internen Institutionsdiskussionen verlagert worden zu sein. Mit dem Buch möchten die Herausgeberinnen und die Autorinnen und Autoren die Diskussion um das Thema Lehrsupervision in den Berufsverbänden, bei den Weiterbildungsanbietern und bei den Lehrsupervisoren neu entfachen. Insbesondere gilt ihr Interesse der Qualitätsentwicklung professioneller Beratung. Diese benötigt einerseits die öffentliche Diskussion in der professionellen Community sowie andererseits die Notwendigkeit wissenschaftlicher Forschung dieses Lehr-Lernverfahrens.

Cover Lehrsupervision im Fokus
Auf die Merkliste

Veröffentlicht 2016, von Mechtild Grohs-Schulz, Heidi Neumann-Wirsig, Edeltrud Freitag-Becker bei Vandenhoeck & Ruprecht

ISBN: 978-3-647-40567-4
Auflage: 1. Auflage
341 Seiten
mit 7 Abb. und 9 Tab.

Über Mechtild Grohs-Schulz

<p>Mechtild Grohs-Schulz, Lehrsupervisorin, Gruppenanalytikerin und Gruppenpsychotherapeutin (AGG), Balintgruppenleiterin (AGBaB), Gründungsmitglied IMAGIO GbR – angewandte Psychoanalyse in Gruppen und Organisationen, München/Heidelberg e.V., ist in München und Hamburg in freier Praxis tätig. Sie hat psychoanalytische Betrachtungen in Organisationen bzw. von Organisationskulturen und zu Beratung von bzw. in Organisationen-, Mitarbeiter-Systemen veröffentlicht.</p>

Über Heidi Neumann-Wirsig

<p>Heidi Neumann-Wirsig, Diplom-Sozialarbeiterin, Lehrende Supervisorin und Coach (SG), ist seit 1980 selbständige Supervisorin. Sie ist Geschäftsführerin in der eigenen Ausbildungs- und Beratungsfirma BTS Mannheim. Sie hat zahlreiche Beiträge zu Systemischer Supervision veröffentlicht. Schwerpunkte: Supervision, Coaching, Coaching- und Supervisionsausbildungen mit systemisch-lösungsorientierten Konzepten, Teamentwicklung, Kurzzeitcoaching.</p>

Über Paul Fortmeier

<p>Edeltrud Freitag-Becker, Supervisorin, Coach, Beraterin für Organisationsentwicklung, ist Gründungsmitglied der Deutschen Gesellschaft für Supervision (DGSv) sowie der Association of National Organisations for Supervisions (ANSE). Sie ist Ausbildungsleiterin der Coaching- und Supervisionsausbildung bei inscape (Köln) und Dozentin in zahlreichen Weiterbildungslehrgängen zu Supervision und Organisationsentwicklung. Sie hat zu Supervisionsfeldern, Qualitätsentwicklung von Beratung und berufspolitischen Fragestellungen veröffentlicht. Seit 1984 ist sie in eigener Praxis tätig.</p>

Über Edeltrud Freitag-Becker

<p>Prof. Dr. Annemarie Bauer, Supervisorin (DGSv) und Gruppenanalytikerin (»D3G«), Lehrsupervisorin in Heidelberg (<a href="http://conseil-consult.com/">ConSeiL</a>); bis 2010 Professorin an einer Fachhochschule. Schwerpunkte unter anderem Habitus und reflexives Handeln in Coaching und Supervision; verborgene Dynamiken in Organisationen.</p>

Über Fotolia Deutschland

Barbara Baumann, Theologin, Biologin; Supervisorin, Coach (DGSv), selbstständig in eigener Praxis für Supervision, Coaching, Fortbildung; Herzogenrath/Aachen; Lehrsupervisorin/Coach; Lehrbeauftragte an der Katholischen Hochschule Nordrhein-Westfalen, Abteilung Aachen, und der Universität Köln; 2007–2010 Projektleitung des Mentoringprogramms »NetWork.21«; Referentinnentätigkeit in unterschiedlichen Mentoringprogrammen.

Über Annemarie Bauer

Jutta Borck, Diplom-Psychologin, Supervisorin (DGSv) und lehrende Supervisorin (SG), Mediatorin und Fortbildnerin; langjährige Weiterbildungsleiterin für Supervision am »Berliner Institut für Familientherapie BIF«; 2014 Gründerin des »Supervisionszentrums Berlin« und dort Weiterbildungsleiterin für Systemische Supervision und Coaching. Freiberufliche Tätigkeit in verschiedenen Settings und Branchen.

Über Barbara Baumann

Wolfgang Dinger, Diplom-Theologe, (Lehr-)Supervisor (DGSv), Gruppenanalytiker (IGA-HD), Fortbilder und Ausbildungsleiter; Mitglied des Lehrkollegiums und der Projektgruppe Lehrsupervision von »Supervision und TZI e. V.«; Gutachter für die Fachgespräche im Zertifizierungsverfahren der DGSv.

Über Jutta Borck

Robert Erlinghagen, M. A., Supervisor (DGSv), Coach (SG), Organisationsberater und Trainer; Partner der »inscapegroup« und Inhaber von »erlinghagen consulting & coaching«; Mitglied der Ausbildungsleitung der Coaching- und Supervisionsausbildung von »inscape«, Köln.

Über Wolfgang Dinger

Heinrich Fallner, Ausbilder für Supervision, Coaching und Organisationsentwicklung, Mastercoach (ISP/DGfC), Lehr-/Supervisor (DGSv).

Über Robert Erlinghagen

Paul Fortmeier, Supervisor und Coach (DGSv), Lehrsupervisor, Trainer und Ausbilder für Gruppendynamik (DGGO), Organisationsberater; Geschäftsführer der DGSv.

Über Heinrich Fallner

Prof. Dr. phil. habil. Marlies W. Fröse, Professur für Organisations- und Personalentwicklung in der Sozial- und Gesundheitswirtschaft (Evangelische Hochschule Dresden); Privatdozentin (Friedrich-Schiller-Universität, Jena); Supervisorin (DGSv); Organisationsberaterin (Trigon); Schwerpunkte: Transformation in Organisationen, Management & Leadership, HRM, Gender & Diversity Management, Coaching, Hochschulberatung, Executive Coaching von Fach- und Führungskräften, habitusorientierte Managementberatung; http://conseil-consult.com/

Über Paul Fortmeier

Prof. Dr. emerit. Brigitte Geißler-Piltz, Alice Salomon Hochschule Berlin, Schwerpunkte: Gesundheit/Beratung/Counselling; Supervisorin und Coach (DGSv), Lehrsupervisorin; tätig in freier Praxis; Vorsitzende der DGSv (2010–2016); mit Monika Klinkhammer Leitung des ASH-Zertifikatskurses »Supervision und Coaching«.

Über Marlies W. Fröse

Angela Gotthardt-Lorenz, Maga, Supervisorin (OVS), Coach und Organisationsberaterin; Vorsitzende des Instituts für Supervision und Organisationsentwicklung Wien; Lehr- und Kontrollsupervisorin; Lektorin in verschiedenen Supervisions-/Coachingausbildungen; Vertreterin des soziodynamischen Konzepts der Organisationssupervision.

Über Brigitte Geißler-Piltz

<p>Prof. Dr. Dr. Rolf Haubl, Diplom-Psychologe und Germanist, lehrte Soziologie und psychoanalytische Sozialpsychologie an der Universität Frankfurt a. M. und war Direktor des Sigmund-Freud-Instituts in Frankfurt a. M.; Gruppenlehranalytiker,Supervisor und Organisationsberater (D3G, DGSv).</p>

Über Angela Gotthardt-Lorenz

Astrid Hassler, MAS, MSc, ist Organisationsberaterin, Coach und Supervisorin; Autorin unter anderem von »Ausbildungssupervision und Lehrsupervision. Ein Leitfaden fürs Lehren und Lernen«; Leiterin des »Instituts für Lehrsupervision und Ausbildungssupervision ilea gmbh«; freiberufliche Dozentin, Lehrbeauftragteund -trainerin für systemische Beratungsformen, Organisationsberatung, Supervision und Coaching.

Über Rolf Haubl

Dr. Thomas Hegemann, Lehrender Supervisor (SG), Lehrender Coach (SG), Professional Coach (DBVC), Supervisor (DGSv) München; langjähriger Leiter eines systemischen Weiterbildungsinstituts; Coaching von Führungskräften in Veränderungsprozessen und Teamentwicklung mit den Schwerpunkten: Führungskräftetraining und interkulturelle Kompetenz.

Über Astrid Hassler

Susanne Holzbauer, Diplom-Psychologin, Trainerin für Gruppendynamik (DGGO), Supervisorin (DGSv), Psychologische Psychotherapeutin; diverse Lehraufträge an Hochschulen, mehrjährige Leitung einer sozialtherapeutischen Einrichtung; seit 2003 Supervisorin, niedergelassene Psychotherapeutin und Trainerin in freier Praxis. Seit 2002 Mitglied von »TOPS München-Berlin e. V.« und dort unter anderem als Ausbilderin für Supervision und Gruppendynamik tätig.

Über Thomas Hegemann

Carla van Kaldenkerken, Diplom-Sozialpädagogin, Ausbildungsleiterin der DGSv-zertifizierten Weiterbildung »Systemische Supervision und Coaching«, Supervisorin (DGSv), Coach, Lehrsupervisorin, Mediatorin, Ausbilderin für Mediation (BM e. V.), Organisationsberaterin; Geschäftsführende Gesellschafterin der Beratungsfirma »step«: Supervision, Coaching, Organisationsberatung, Konfliktmanagement.

Über Susanne Holzbauer

Dr. Monika Klinkhammer, Diplom-Pädagogin, Diplom-Supervisorin (DGSv, DGV), Gestalttherapeutin (DVG, BAPt, ECP); seit 1997 Coach, Trainerin und Lehrcoach in freier Praxis; Gründungsmitglied »Coachingnetz Wissenschaft e. V.«; Leitung der IHK-zertifizierten Coachingausbildung 2004–2009; mit Brigitte Geißler-Piltz Leitung des ASH-Zertifikatskurses »Supervision und Coaching«; Mitglied Entwicklungskommission und Gutachterin der DGSv.

Über Carla van Kaldenkerken

Dr. phil. Wolfgang Knopf, Gruppendynamiker, Managementtrainer, Lektor an verschiedenen Universitäten; Lehrgangsleitung des Universitätslehrgangs Supervision und Coaching (MSci) an der Universität Wien – SuCo (gemeinsam mit Kornelia Steinhardt); Präsident der ANSE (Association of National Organisations for Supervision in Europe) 2006–2014.

Über Monika Klinkhammer

Jessica Koch, Sozialpsychologin M. A., Supervisorin (DGSv); Leiterin der Stabsstelle Personalentwicklung am Oberlandesgericht Hamm, mehrjährige Berufserfahrung in der freien Wirtschaft in sämtlichen Aufgabenfeldern der Personalrekrutierung und -entwicklung; tätig als freie Trainerin und Consultant.

Über Wolfgang Knopf

Karlheinz Kramer, Diplom-Sozialpädagoge, Supervisor (DGSv), Lehrsupervisor, Mediator und Fortbildner; langjähriger Weiterbildungsleiter für Supervision am »Berliner Institut für Familientherapie BIF«; 2014 Gründer des »Supervisionszentrums Berlin« und dort Weiterbildungsleiter für Systemische Supervision und Coaching; freiberufliche Tätigkeit in verschiedenen Settings und Branchen.

Über Jessica Koch

Hans-Karl Krey, Supervisor (DGSv), Lehrsupervisor, Lehrender Supervisor (SG), Systemischer Supervisor und Organisationsberater; Leiter einer Fachabteilung für Supervision und kirchliche Organisationsentwicklung beim Erzbistum Köln; Leiter der Supervisionsweiterbildung beim Erzbistum Köln.

Über Karlheinz Kramer

Ulrike Kreyssig, Diplom-Pädagogin, Supervisorin (DGSv) und Lehrende Supervisorin (SG), Mediatorin und Fortbildnerin; langjährige Weiterbildungsleiterin für Supervision am »Berliner Institut für Familientherapie BIF«; 2014 Gründerin des »Supervisionszentrums Berlin« und dort Weiterbildungsleiterin für Systemische Supervision und Coaching; freiberufliche Tätigkeit in verschiedenen Settings und Branchen.

Über Hans-Karl Krey

Sascha Kuhlmann, Diplom-Sozialpädagoge, Supervisor (DGSv), Lehrsupervisor, Lehrender Supervisor und Lehrender Coach (SG); Leiter der Supervisionsweiterbildungen und Trainer bei »BTS Mannheim«; Familien- und Erziehungsberater(Bundeskonferenz für Erziehungsberatung bke); Teamleiter in einer Erziehungsberatungsstelle; Vorstandsmitglied der »Systemischen Gesellschaft e. V.«.

Über Ulrike Kreyssig

Wilfried Lauinger, Diplom-Pädagoge, Supervisor und Coach (DGSv), Lehrsupervisor, zertifizierter/akkredidierter Wirtschaftsmediator BMWA®, Psychologischer Berater für Ehe-, Familien- und Lebensfragen (EKFuL); seit 1991 freiberuflichund selbstständig tätig in eigener Praxis für Supervision, Coaching, Mediation und Organisationsentwicklung; Eigentümer der »Agentur für berufliche Bildung und Beratung agenda pari®«.

Über Sascha Kuhlmann

<p>Klaus Obermeyer, Diplom-Psychologe, ist selbstständiger Supervisor, Coach und Mediator. Er leitet das TRIANGEL-Institut für Supervision, Organisationsberatung und Mediation in Hamburg.</p>

Über Wilfried Lauinger

Birgit Ramon, Coach, (Lehr-)Supervisorin (DGSv, EASC), Pädagogin und ausgebildete Sucht- und Sozialtherapeutin; leitet das Beratungsinstitut »clarté – gesunde Zukunft für Unternehmen« und bildet seit vielen Jahren Coaches, (Lehr-)Supervisorinnen und -supervisoren sowie Changemanagement-Berater/-innen aus; Beraterin für Organisations- und Personalentwicklung sowie betriebliches Gesundheitsmanagement von Organisationen aus dem Profit und Non-Profit-Bereich.

Über Klaus Obermeyer

Dr. Kornelia Steinhardt, Supervisorin (OVS), Lehrsupervisorin, Coach und Organisationsberaterin, Gruppenanalytikerin (OAGG) und Psychoanalytikerin (WPV); Lehrgangsleitung des Universitätslehrgangs Supervision und Coaching an der Universität Wien – SuCo (gemeinsam mit Wolfgang Knopf).

Über Birgit Ramon

Elke Vowinkel, Diplom-Sozialpadagogin, Gestalttherapeutin, Mastercoach (DGfC), Supervisorin (DGSv).

Über Kornelia Steinhardt

Dr. Jürgen Wessel, Systemischer Supervisor und Coach in eigener Praxis in Köln seit 1998; seit 2004 Lehrender Supervisor (SG) und Lehrsupervisor (DGSv); Arbeitsschwerpunkte: Teamsupervision und Teamentwicklung in Profit- undNonprofit-Organisationen; Gruppensupervision; Intervision/Kontrollsupervision für Supervisorinnen, Supervisoren und Coaches; Lehrsupervision/Ausbildungssupervision für systemisch arbeitende Ausbildungsinstitute und Hochschulen; Coaching für Führungskräfte.

Über Elke Vowinkel

Kersti Weiß, Diplom-Psychologin, approbierte Psychotherapeutin, Gesprächspsychotherapeutin (GWG), Psychodramatherapeutin (dagg), Supervisorin (DGSv); Lehrsupervision, Coaching, Mediation, Organisationsentwicklung,Fortbildung. Vielfältige qualifizierende und beratende Tätigkeit von Menschen und Organisationen im Sozial-, Wirtschafts- und Politikbereich. Mitglied der Entwicklungskommission der DGSv.

Über Jürgen Wessel

Dr. Beate Fietze, Diplom-Soziologin, Diplom-Psychologin, Coach (EAB), Organisationsberaterin, Wissenschaftliche Mitarbeiterin an verschiedenen Universitäten; bis 2013 Beratungsforschung am Humboldt Center for Social and Political Research, Humboldt Universität Berlin; 2013–2016 Beauftragte für Qualifizierung und Forschung der DGSv; Beirätin des »Round Table der deutschsprachigen Coachingverbände«; Mitherausgeberin der Zeitschrift »Organisationsberatung, Supervision, Coaching«.

Über Kersti Weiß

Drs. Louis van Kessel, Andragologe, (Lehr-)Supervisor, Professioneller Coach, Gruppendynamiker, Organisationsentwickler; Lehr- und Beratungsbeauftragter im In- und Ausland; Grundungspräsident ANSE (Association of National Organisations for Supervision in Europe); Koordinator Projektgruppe Lehrsupervision von »Supervision und TZI e. V.«.

Über Beate Fietze

<p>Mechtild Grohs-Schulz, Lehrsupervisorin, Gruppenanalytikerin und Gruppenpsychotherapeutin (AGG), Balintgruppenleiterin (AGBaB), Gründungsmitglied IMAGIO GbR – angewandte Psychoanalyse in Gruppen und Organisationen, München/Heidelberg e.V., ist in München und Hamburg in freier Praxis tätig. Sie hat psychoanalytische Betrachtungen in Organisationen bzw. von Organisationskulturen und zu Beratung von bzw. in Organisationen-, Mitarbeiter-Systemen veröffentlicht.</p>

Über Louis van Kessel

<p>Edeltrud Freitag-Becker, Supervisorin, Coach, Beraterin für Organisationsentwicklung, ist Gründungsmitglied der Deutschen Gesellschaft für Supervision (DGSv) sowie der Association of National Organisations for Supervisions (ANSE). Sie ist Ausbildungsleiterin der Coaching- und Supervisionsausbildung bei inscape (Köln) und Dozentin in zahlreichen Weiterbildungslehrgängen zu Supervision und Organisationsentwicklung. Sie hat zu Supervisionsfeldern, Qualitätsentwicklung von Beratung und berufspolitischen Fragestellungen veröffentlicht. Seit 1984 ist sie in eigener Praxis tätig.</p>

Über Paul Fortmeier

<p>Heidi Neumann-Wirsig, Diplom-Sozialarbeiterin, Lehrende Supervisorin und Coach (SG), ist seit 1980 selbständige Supervisorin. Sie ist Geschäftsführerin in der eigenen Ausbildungs- und Beratungsfirma BTS Mannheim. Sie hat zahlreiche Beiträge zu Systemischer Supervision veröffentlicht. Schwerpunkte: Supervision, Coaching, Coaching- und Supervisionsausbildungen mit systemisch-lösungsorientierten Konzepten, Teamentwicklung, Kurzzeitcoaching.</p>

Über Mechtild Grohs-Schulz

Über Edeltrud Freitag-Becker

Über Heidi Neumann-Wirsig

facultas-Newsletter

Aktuelle Neuerscheinungen, Empfehlungen, Angebote und Aktionen