Menü

Musik als Bild

Allegorische 'Verbildlichungen' im 17. Jahrhundert

Cover Musik als Bild
Hardcover 16,50
Buch (Hardcover)
16,50
inkl. gesetzl. MwSt.
Versandkostenfrei ab 20,00€ innerhalb von Österreich.Besorgungstitel
Lieferzeit 1-2 Wochen
Click & Collect
Artikel online bestellen und in der Filiale abholen.
Artikel in den Warenkorb legen, zur Kassa gehen und Wunschfiliale auswählen. Lieferung abholen und bequem vor Ort bezahlen.
 
In der ersten Hälfte des 17. Jahrhunderts treten vermehrt Darstellungen der Musik in bildlicher Form auf, die diese benutzen, um einerseits z.B. das christliche Diesseits-Jenseits-Verständnis zu verdeutlichen, andererseits sie für die Abbildung der mittelalterlichen „Harmonia„-Auffassung heranzuziehen, diese alle Bereiche der menschlichen Vorstellung innewohnende Gesetzmäßigkeit sowohl ...
Beschreibung
In der ersten Hälfte des 17. Jahrhunderts treten vermehrt Darstellungen der Musik in bildlicher Form auf, die diese benutzen, um einerseits z.B. das christliche Diesseits-Jenseits-Verständnis zu verdeutlichen, andererseits sie für die Abbildung der mittelalterlichen „Harmonia„-Auffassung heranzuziehen, diese alle Bereiche der menschlichen Vorstellung innewohnende Gesetzmäßigkeit sowohl universaler als auch kosmischer Wirklichkeiten. Die Beispiele reichen von den Kanon-Kompositionen in Kreisform, über nur scheinbar real wirkende Kirchen-Innenraum-Darstellungen bis hin zu den „Templum musicae„-Abbildungen, die manchmal gar als „Musikgebäude„ oder „Music-Baw(u)„ bezeichnet werden. Die „Fundorte solcher Darstellungen sind Gesangbücher, aber vor allem die zahlreichen musiktheoretischen Werke, die z.T. polyhistorischen Umfang beanspruchen.

Cover Musik als Bild
Auf die Merkliste

Veröffentlicht 2003, von Dieter Gutknecht bei Rombach Druck- und Verlagshaus

ISBN: 978-3-7930-9352-7
Auflage: 1. Auflage
Reihe: Quellen zur Kunst
143 Seiten
22.8 cm x 15.4 cm

Über Dieter Gutknecht

Dieter Gutknecht, geb. 1942. Dr. phil. Professor für Musikwissenschaft an der Universität Köln, außerdem seit 1973 Universitätsmusikdirektor. Forschungsschwerpunkte und Veröffentlichungen u.a. zur Aufführungspraxis alter Musik, dem Werk Karlheinz Stockhausens sowie Musik und Kunstgeschichte.

facultas-Newsletter

Aktuelle Neuerscheinungen, Empfehlungen, Angebote und Aktionen