Menü

Das 1x1 der Lohnpfändung

Erläuterungen, Tabellen, Rechenbeispiele, Formulare

Cover Das 1x1 der Lohnpfändung
andere Bücher 35,00
weitere Formateab 40,10
Buch (andere Bücher)
35,00
inkl. gesetzl. MwSt.
österreichweit versandkostenfrei ab 20,00
Click & Collect
Artikel online bestellen und in der Filiale abholen.
Artikel in den Warenkorb legen, zur Kassa gehen und Wunschfiliale auswählen. Lieferung abholen und bequem vor Ort bezahlen.
 
Die neue Auflage enthält in bewährt übersichtlicher Form die Pfändungstabellen für Monats-, Wochen- und Tageseinkommen mit den neuen, zum 1.7.2017 geänderten Pfändungsfreigrenzen. Der rund 200 Seiten umfassende Erläuterungsteil gibt wertvolle Hilfen auch in zahlreichen Einzelfällen. So werden die Grundlagen der Lohnpfändung mit vielen Beispielrechnungen, Formularen, Mustern, Checklisten ...
Beschreibung
Die neue Auflage enthält in bewährt übersichtlicher Form die Pfändungstabellen für Monats-, Wochen- und Tageseinkommen mit den neuen, zum 1.7.2017 geänderten Pfändungsfreigrenzen. Der rund 200 Seiten umfassende Erläuterungsteil gibt wertvolle Hilfen auch in zahlreichen Einzelfällen. So werden die Grundlagen der Lohnpfändung mit vielen Beispielrechnungen, Formularen, Mustern, Checklisten und Fragen und Antworten dargestellt. Neben den Sonderfällen (Pfändung von Sozialleistungen oder Insolvenzgeld) werden Tipps gegeben, wie der Gläubiger den pfändbaren Betrag erhöhen kann bzw. wie der Schuldner den pfändbaren Betrag senken kann. Außerdem wird der Pfändungsschutz für Bankguthaben behandelt. Auch die Änderungen durch das sog. P-Konto sind selbstverständlich umfassend berücksichtigt. In einem weiteren Kapitel wird eine Reihe von Musterfällen beispielhaft gelöst. Zudem wird erläutert, wie die Berechnung des pfändbaren Betrags bei mehreren Einkommen des Schuldners oder die Pfändung durch Unterhaltsgläubiger funktioniert. Zwei ganz neue Abschnitte beschäftigen sich einerseits mit dem Verzicht auf die Pfändung und andererseits mit dem P-Konto in der Insolvenz. Aufgrund der Darstellung der Lohnpfändungstabellen sowie anhand der umfassenden zusätzlichen Erläuterungen können alle mit der Lohnpfändung befassten Personen einfach, sicher, schnell und übersichtlich die Höhe des pfändbaren Arbeitseinkommens feststellen.

Cover Das 1x1 der Lohnpfändung
Auf die Merkliste

Veröffentlicht 2017, von Peter Depré, Walter Bachmann bei Deutscher Anwaltverlag & Institut der Anwaltschaft GmbH

ISBN: 978-3-8240-1536-8
Auflage: 10. Auflage
Reihe: AnwaltsPraxis
224 Seiten
21 cm x 14.8 cm

Über Peter Depré, Walter Bachmann

Peter Depré ist Rechtsanwalt, Insolvenzverwalter und Fachanwalt für Insolvenzrecht, Fachanwalt für Bank- und Kapitalmarktrecht und Wirtschaftsmediator (cvm). Er ist Mitglied des Vorstands der Rechtsanwaltskammer Karlsruhe, stellvertretender Vorsitzender des MannheimerAnwaltsVereins, Vorsitzender des Arbeitskreises Sanierung und Insolvenz Rhein-Neckar-Pfalz e.V., stellvertretender Vorsitzender und Gründungsmitglied des Zentrum für Insolvenz und Sanierung an der Universität Mannheim e.V. (ZIS), Lehrbeauftragter an der Universität Mannheim (Übertragende Sanierung), Prüfer im ersten juristischen Staatsexamen an der Universität Heidelberg für Zivil- und Insolvenzrecht, Mitglied im geschäftsführenden Ausschuss der Arbeitsgemeinschaft Insolvenzrecht und Sanierung im DAV, Mitglied im Verband der Insolvenzverwalter Deutschlands e.V. sowie Sprecher der Arbeitsgruppe Zwangsverwaltung in der Arbeitsgemeinschaft Insolvenzrecht und Sanierung im DAV. Herr Depré ist Autor einer Vielzahl von Werken und Beiträgen insbesondere zum Insolvenzrecht sowie zur Unternehmens- und Kanzleiorganisation, u.a. "Praxis der Insolvenz", Verlag C.H. Beck und "Die Praxis der Zwangsverwaltung", Deutscher Anwaltverlag. Ferner ist er Mitherausgeber der Zeitschrift für Immobilienrecht (ZfIR), der Zeitschrift Krisen-, Sanierungs- und Insolvenzberatung (KSI) und Mitglied des korrespondierenden Beirats der Deutschen Zeitschrift für Wirtschafts- und Insolvenzrecht (DZWIR). Walter Bachmann, Justizoberamtsrat i.R., war Insolvenz- und Zwangsversteigerungsrechtspfleger am Amtsgericht Neustadt an der Weinstraße und Dozent an der Fachhochschule Schwetzingen (Hochschule für Rechtspflege). Er hat langjährige Erfahrung rund um das Thema „Lohnpfändung und Lohnabtretung“ und war mehrfach Referent bei Veranstaltungen von Fachverbänden, u.a. bei der "Personal und Praxis 2010" der LVU (Landesvereinigung Unternehmerverbände Rheinland-Pfalz) und bei der Tagung für Vollstreckungs- und Insolvenzrecht beim Bund Deutscher Rechtspfleger Landesverband Rheinland-Pfalz.


Über Peter Depré

Über Walter Bachmann

facultas-Newsletter

Aktuelle Neuerscheinungen, Empfehlungen, Angebote und Aktionen