Menü

Die Ästhetik Europas

Ideen und Illusionen

Cover Die Ästhetik Europas
Taschenbuch 29,99
weitere Formateab 26,99
Buch (Taschenbuch)
29,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Versandkostenfrei ab 20,00€ innerhalb von Österreich.Jetzt bis zum 31.12.19 österreichweit versandkostenfrei Bücher bestellen.
Bestellungen bis zum 17.12.19 werden vor den Feiertagen zugestellt.
Click & Collect
Artikel online bestellen und in der Filiale abholen.
Artikel in den Warenkorb legen, zur Kassa gehen und Wunschfiliale auswählen. Lieferung abholen und bequem vor Ort bezahlen.
 
Wie wurde Europa in seiner wechselvollen Geschichte wahrgenommen? Dieser Band zeigt: Europa war und ist nicht nur ein politisches, sondern seit der Antike immer auch ein ästhetisches Projekt.
Kunsthistorische, musikwissenschaftliche, theologische, pädagogische, soziologische, medien- und theaterwissenschaftliche Perspektiven ergänzen sich zu einem facettenreichen Bild des Kontinents, in dem ...
Beschreibung
Wie wurde Europa in seiner wechselvollen Geschichte wahrgenommen? Dieser Band zeigt: Europa war und ist nicht nur ein politisches, sondern seit der Antike immer auch ein ästhetisches Projekt.
Kunsthistorische, musikwissenschaftliche, theologische, pädagogische, soziologische, medien- und theaterwissenschaftliche Perspektiven ergänzen sich zu einem facettenreichen Bild des Kontinents, in dem man der realen Zerrissenheit in verschiedenen Zeitaltern durch die Künste und ästhetische Bildung begegnen wollte und will. Ein Buch, das in Zeiten einer wachsenden Kritik an Europa einen hohen Aktualitätsbezug vorzuweisen hat.

Cover Die Ästhetik Europas
Auf die Merkliste

Veröffentlicht 2016, von Peter Bubmann, Eckart Liebau bei transcript

ISBN: 978-3-8376-3315-3
Auflage: 1. Auflage
Reihe: Ästhetik und Bildung
206 Seiten
Klebebindung, 5 SW-Abbildungen, 45 Farbabbildungen
22.5 cm x 14.8 cm

Über Peter Bubmann, Eckart Liebau

Peter Bubmann (Prof.) lehrt Praktische Theologie an der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg (FAU). Er ist Mitglied im Vorstand des Interdisziplinären Zentrums für Ästhetische Bildung der FAU.
Eckart Liebau (Prof. i.R.) ist Vorsitzender des Rats für Kulturelle Bildung. Er war Inhaber des Lehrstuhls für Pädagogik II an der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg (1992-2014) und Inhaber des UNESCO-Lehrstuhls für Kulturelle Bildung (2010-2019). Seine Arbeitsschwerpunkte sind Kulturelle und Ästhetische Bildung, Allgemeine Pädagogik sowie Schultheater.


Über Peter Bubmann

Über Eckart Liebau

facultas-Newsletter

Aktuelle Neuerscheinungen, Empfehlungen, Angebote und Aktionen