Menü

Architekturgeometrie

Cover Architekturgeometrie
Hardcover 64,95
weitere Formateab 64,95
Buch (Hardcover)
64,95
inkl. gesetzl. MwSt.
Versandkostenfrei ab 20,00€ innerhalb von Österreich.Jetzt bis zum 31.12.19 österreichweit versandkostenfrei Bücher bestellen.
Bestellungen bis zum 17.12.19 werden vor den Feiertagen zugestellt.
Click & Collect
Artikel online bestellen und in der Filiale abholen.
Artikel in den Warenkorb legen, zur Kassa gehen und Wunschfiliale auswählen. Lieferung abholen und bequem vor Ort bezahlen.
 
Jugendliche als transkulturelle Grenzgänger, Subkulturen, die sich frei in digitalen Räumen entfalten – Populärkultur gilt als eine Sphäre der Vielfalt. Zugleich wird kaum etwas mehr diskutiert als Grenzen zwischen Hoch- und Massenkultur, Kunst und Pop, Mainstream und Subversion, globalen und lokalen Phänomenen. Die Aushandlung, Überschreitung und Auflösung dieser Grenzen sind Thema ...
Beschreibung
Jugendliche als transkulturelle Grenzgänger, Subkulturen, die sich frei in digitalen Räumen entfalten – Populärkultur gilt als eine Sphäre der Vielfalt. Zugleich wird kaum etwas mehr diskutiert als Grenzen zwischen Hoch- und Massenkultur, Kunst und Pop, Mainstream und Subversion, globalen und lokalen Phänomenen. Die Aushandlung, Überschreitung und Auflösung dieser Grenzen sind Thema dieses Buches, in dem acht junge Japanologinnen und Japanologen verschiedene Bereiche der japanischen Populärkultur in den Fokus nehmen. Visual Kei, eine Musikrichtung, die von schriller Mode und einem alternativen Image lebt, ist fest in den kommerziellen Musikmarkt eingebettet. Die von jungen Frauen dominierte Subkultur der gyaru widersetzt sich klassischen japanischen Schönheitsidealen, hat aber längst schon Einfluss auf die Mainstream-Mode in Japan genommen. Der japanische Horror (J-Horror) ist ein Genre, dessen Unheimlichkeit auch ein Produkt transkultureller Austauschprozesse ist. Die Beiträge zeigen: Die japanische Populärkultur nimmt in ihrer großen Offenheit viele global zirkulierende kulturelle Elemente in sich auf. Zugleich regt sie Menschen aus aller Welt dazu an, aktiv zu partizipieren und eigene Kreationen hervorzubringen.

Cover Architekturgeometrie
Auf die Merkliste

Veröffentlicht 2009, von Helmut Pottmann, Andreas Asperl, Michael Hofer, Axel Kilian, Erich Lass(Hg.) bei Birkhäuser Verlag GmbH

ISBN: 978-3-99043-320-1
Auflage: 1. Auflage
474 Seiten
650 col. ill.

Über Helmut Pottmann, Andreas Asperl, Michael Hofer, Axel Kilian

Helmut Pottmann ist Professor für Geometrie an der Technischen Universität Wien und seit 2009 Direktor des Forschungszentrums für Geometrische Modellierung und wissenschaftliche Visualisierung an der King Abdullah University of Science and Technology in Saudi Arabien. Er hatte Lehr- und Forschungsaufträge ua. an Universitäten in Hamburg, Kalifornien und Peking. Andreas Asperl studierte Mathematik und Darstellende Geometrie an der Technischen Universität Wien, wo er bis 2009 auch lehrte und forschte. Er ist Autor mehrerer Lehrbücher und Spezialist für CAD. Michael Hofer studierte angewandte Geometrie und forschte u.a. an der University of California at Davis und der University of Minnesota. Seit 2008 arbeitet er beim Wiener Wissenschafts-, Forschungs- und Technologiefonds und lehrt Architekturgeometrie an der Technischen Universität Wien. Axel Kilian studierte Architektur an der Universität der Künste in Berlin und spezialisierte sich am Massachusetts Institute of Technology mit einem Master of Science, einem PhD und einem Postdoc auf Design und Computation. Er hielt zahlreiche Vorträge und leitete Workshops zum Thema Generative Design und Geometrie.


Über Helmut Pottmann

Über Andreas Asperl

Über Michael Hofer

Über Axel Kilian

Über Erich Lass

facultas-Newsletter

Aktuelle Neuerscheinungen, Empfehlungen, Angebote und Aktionen