Menü
Buch (Taschenbuch)
44,00
inkl. gesetzl. MwSt.
Jetzt bis zum 30.04.20 österreichweit versandkostenfrei Bücher bestellen.Besorgungstitel
Lieferzeit 1-2 Wochen
Bitte beachten Sie, dass unsere Buchhandlungen derzeit geschlossen sind.
Click & Collect
Artikel online bestellen und in der Filiale abholen.
Artikel in den Warenkorb legen, zur Kassa gehen und Wunschfiliale auswählen. Lieferung abholen und bequem vor Ort bezahlen.
 
Der Sammelband ist interdisziplinär angelegt. Er enthält über 20 Beiträge aus Medizin, Sozialarbeit, Ökonomie, Kriminologie, Strafverfolgung, Rechtswissenschaft, Sozial- und Kommunikationswissenschaft sowie Politik. Schwerpunkte sind die Konsequenzen der Repression für die Gesundheit der Betroffenen und die Rolle der Heroinverschreibungsprogramme in der Schweiz, die Situation im ...
Beschreibung
Der Sammelband ist interdisziplinär angelegt. Er enthält über 20 Beiträge aus Medizin, Sozialarbeit, Ökonomie, Kriminologie, Strafverfolgung, Rechtswissenschaft, Sozial- und Kommunikationswissenschaft sowie Politik. Schwerpunkte sind die Konsequenzen der Repression für die Gesundheit der Betroffenen und die Rolle der Heroinverschreibungsprogramme in der Schweiz, die Situation im Strafvollzug, die juristischen Positionen zum Konsumverbot und zur offenen Drogenszene, die soziale Lage der Drogenkonsumierenden, die ökonomischen Bedingungen für den Schwarzmarkt und dessen Kosten, der politische Spielraum der Kommunalbehörden und Vorschläge zur Aufhebung der Prohibition, die geschlechtsspezifischen Rollen in der Drogenszene und die Darstellung von Drogen und Kriminalität in der Presse.
Mail: orlux@centralnet.ch

Über Josef Estermann, Robert Hämmig, André Seidenberg, Christoph Maeder, Joachim Nelles, Boris Boller, Andreas Fuhrer, Heino Stöver, Jutta Jakob, Hans Schultz, Christian Buschan, Beat Zürcher, Norbert Klossner, Judith Voney, Thomas Hansjakob, Heiner Busch, Wolfgang Lesting, Johannes Böhm, M. Samui, Pitsch Galbier, Raphael Calzaferri, Régine Linder, Olaf Gersemann, Ingo Pies, Urs W. Studer, David Winziki, Wolfgang Schneider, Ute Herrmann

Josef Estermann, PD Dr. phil. habil. (Soziologie, Freie Universität Berlin) Dr. iur. utr. (Universität Freiburg, Schweiz). Lehre an der FU Berlin und an den Universitäten Bern und Luzern in den Bereichen sozialwissenschaftliche Methodenlehre, Rechtssoziologie, Gesundheitssoziologie, Epidemiologie und allgemeine Soziologie. Gründungspräsident des Forschungskomitees Rechtssoziologie und Rechtswirklichkeitsforschung der Schweizerischen Gesellschaft für Soziologie.
Forschungsschwerpunkte: Kriminalsoziologie, Infektionsepidemiologie, Sozialepidemiologie, empirische Sozialforschung, Gesundheitssoziologie, Rechtssoziologie.


Über Josef Estermann

Über Josef Estermann

Über Robert Hämmig

Über André Seidenberg

Über Christoph Maeder

Über Joachim Nelles

Über Boris Boller

Über Andreas Fuhrer

Über Heino Stöver

Über Jutta Jakob

Über Hans Schultz

Über Christian Buschan

Über Beat Zürcher

Über Norbert Klossner

Über Judith Voney

Über Thomas Hansjakob

Über Heiner Busch

Über Wolfgang Lesting

Über Johannes Böhm

Über M. Samui

Über Pitsch Galbier

Über Raphael Calzaferri

Über Régine Linder

Über Olaf Gersemann

Über Ingo Pies

Über Urs W. Studer

Über David Winziki

Über Wolfgang Schneider

Über Ute Herrmann

Über Bernhard Bieri

facultas-Newsletter

Aktuelle Neuerscheinungen, Empfehlungen, Angebote und Aktionen