Menü

 

Stressfrei durch die Prüfungswoche

 
  • Foto
 
Die Luft ist raus, du kannst nicht mehr. Das Semester war lang und intensiv, vielleicht hast du auch ein wenig zu oft prokrastiniert und jetzt könnte nur noch ein Wunder helfen? Der gefürchtete Tag der Wahrheit rückt dennoch unaufhörlich näher. Wie kannst du die  letzten Lerntage erfolgreich überstehen? Mit diesen Tipps bist du gut beraten.

 

Tipp 1: Einen kühlen Kopf bewahren

Das klingt viel verlangt. Aber Ruhe bewahren ist jetzt das Um und Auf. Es hilft nichts, wie ein kopfloses Huhn herumzulaufen und hysterisch zu werden. Aufgeben ist auch keine Lösung. Also schließ die Augen, gönn dir fünf tiefe Atemzüge und leere deinen Geist. Kalt duschen erfrischt.
 

Tipp 2: Strategisch vorgehen

Den Lernstoff last minute auszuwählen ist ein Glücksspiel; Jetzt heißt es spekulieren. Fokussiere dich beim Lernen auf ausgewählte Themenbereiche. Welche Prüfungsfragen könnten kommen? Orientiere dich an früheren Prüfungen. Einen groben Überblick über den Gesamtstoff solltest du trotzdem haben.
 

Tipp 3: Einen Lernplan machen

Plane die nächsten Tage im Voraus. Sei realistisch. Wie viele Stunden kannst du wirklich konzentriert lernen? Mach eine Liste, die du dann genussvoll abhaken oder durchstreichen kannst. Plane Zeit für Wiederholungen und Schlaf ein. Beides fördert die Überführung ins Langzeitgedächtnis beträchtlich.
  

Tipp 4: Im optimalen Umfeld lernen

Gehe dorthin, wo du dich am besten konzentrieren und fokussiert bleiben kannst. Für die einen ist das die Bibliothek dort ist es ruhig und man ist doch nicht allein für andere sind es die eigenen vier Wände. Ob hier oder dort oder anderenorts – du solltest dich wohlfühlen und nicht abgelenkt werden.

Tipp 5: Pausen machen

Teile deinen Tag in Lernblöcke und mach regelmäßig kurze Pausen. In diesen solltest du an etwas ganz anderes denken   iss etwas, trink etwas, gieß die Blumen oder bewundere den blauen Himmel. Am Ende der Pause kannst du überprüfen, ob du noch im Zeitrahmen bist oder anfängst, dich zu verzetteln oder einem Thema zu viel Raum zu geben.
 

Tipp 6: Was „g‘scheites“ Essen

Du bist, was du isst. Wie wäre es mit einer Ration Nüsse, knackigen Karotten, erfrischendem Kohlrabi oder einem schnell zubereiteten Erdbeer-Bananen-Smoothie? Auch Energieriegel liefern die nötige Brainpower. Zeit ist kostbar im Lernmarathon, aber 20 Minuten dem Gemüse Schnibbeln und selber Kochen widmen, kann auch entspannend sein.

Tipp 7: Die Mentalkraft der Shaolin nutzen

„More Chi? Train harder!“ ist der Kampf- und Leitspruch der Shaolin Warrior Nonnen und Mönche. Du willst mehr Energie? Trainiere härter! Du willst eine positive Prüfung? Häng dich rein und es wird sich lohnen. Es sind vor allem deine Willenskraft und deine Disziplin, die dich ans Ziel bringen werden.

 

via GIPHY

 

Noch mehr Motivations- und Beruhigungstipps und die optimale Playlist zum Lernen

 

facultas-Newsletter

Aktuelle Neuerscheinungen, Empfehlungen, Angebote und Aktionen