Menü

Die Rückkehr der Zeitmaschine

Phantastische Novelle

Cover Die Rückkehr der Zeitmaschine
Taschenbuch 8,20
Buch (Taschenbuch)
8,20
inkl. gesetzl. MwSt.
Versandkostenfrei ab 20,00€ innerhalb von Österreich.
In den Warenkorb
1-2facultas am Campus (Altes AKH)
Jetzt für 24 Stunden reservieren.
Click & Collect
Artikel online bestellen und in der Filiale abholen.
Artikel in den Warenkorb legen, zur Kassa gehen und Wunschfiliale auswählen. Lieferung abholen und bequem vor Ort bezahlen.
 
Eine literarische Kuriosität von Gewicht: Egon Friedell fügt als ironische Hommage an H. G. Wells' Zeitmaschine seine ›Zweitmaschine‹ hinzu. Nach unerhört lebhafter Korrespondenz mit Mr. Wells (bzw. seiner Sekretärin, Miss Hamilton) kommt Egon Friedell einem weiteren Vertrauten des Zeitreisenden auf die Spur, der endlich das Geheimnis lüftet und von der letzten großen Reise mit der ...
Werbliche Überschrift
Eine literarische Kuriosität von Gewicht: Egon Friedell, Autor der ›Kulturgeschichte der Neuzeit‹, fügt als ironische Hommage an H.G. Wells' ›Zeitmaschine‹ seine ›Zweitmaschine‹ hinzu.

Beschreibung
Eine literarische Kuriosität von Gewicht: Egon Friedell fügt als ironische Hommage an H. G. Wells' Zeitmaschine seine ›Zweitmaschine‹ hinzu. Nach unerhört lebhafter Korrespondenz mit Mr. Wells (bzw. seiner Sekretärin, Miss Hamilton) kommt Egon Friedell einem weiteren Vertrauten des Zeitreisenden auf die Spur, der endlich das Geheimnis lüftet und von der letzten großen Reise mit der Zeitmaschine berichtet.

Cover Die Rückkehr der Zeitmaschine
Auf die Merkliste

Veröffentlicht 2009, von Egon Friedell bei Diogenes

ISBN: 978-3-257-20177-2
Auflage: 10. Auflage
Reihe: detebe
96 Seiten
18 cm x 11.3 cm

Über Egon Friedell

Egon Friedell wurde 1878 in Wien geboren. Er ist als Kunsthistoriker bis heute unübertroffen, obwohl er das Abitur erst im vierten, die Promotion im zweiten Anlauf schaffte. Egon Friedell war Herausgeber, Übersetzer, Schriftsteller, Conférencier, Aphoristiker, Feuilletonist, Theaterkritiker, Schauspieler, Dramaturg. Er war auch Jude: 1938, kurz nach dem Anschluss Österreichs ans Deutsche Reich, nahm er sich das Leben, als zwei SA-Männer ihn abholen wollten.


Über Egon Friedell

facultas-Newsletter

Aktuelle Neuerscheinungen, Empfehlungen, Angebote und Aktionen