Menü

Ausflugstipps für Kurzentschlossene

 

  • Foto
 

Das perfekte Ein-Tages-Programm


Die Abschlussarbeit ist geschrieben, der Sommerjob getan und plötzlich fällt dir die Decke auf den Kopf. Dann ist es Zeit für ein kleines Abenteuer, das vor deiner Haustüre beginnt. Du brauchst weder viel Zeit noch Geld, um dich wie im Urlaub zu fühlen. Hier kommen unsere Ausflugstipps in und um Wien! 

 

#Relaxed im Twin-City-Liner auf der Donau nach Bratislava

Jeden Dienstag erhalten Studierende während der gesamten Saison 50 Prozent Ermäßigung auf das Twin City Liner Ticket! Über die Donau schippern, den Fahrtwind die Haare zerzausen lassen und dabei den Ausblick genießen, das wär doch was! Mit ca. 60 km/h Reisegeschwindigkeit erreicht man Bratislava in 75 Minuten. Von der Anlegestelle Bratislava – Altstadt kann man gleich losflanieren, slowakisches Essen genießen und Selfies mit den berühmten Bronze Statuen machen, die aus einem Kanalloch gucken (Cumil, der „Gaffer“) oder an einer Bank lehnen (Napoleon). Im Palais Grassalkovich sitzt der Präsident der Slowakischen Republik. Zu besichtigen wäre auch die blaue Kirche oder die Galerie, die im Pállfy-Palais das Kunst-Projekt Passage beherbergt, das den Besucherinnen und Besuchern die Illusion verschafft, sich in einem endlosen Raum aus Büchern zu befinden. Auf einer Retrofahrt erfährst du, wie die Menschen früher lebten und kannst dabei die Stadt durchforsten. Wer nun genug Sightseeing erlebt hat kann im UFO einkehren. Die Aussichtsplattform befindet sich auf den Pfeilern der Brücke Most SNP. Auf 95 Metern Höhe hat man eine tolle Aussicht auf die Stadt und bei Schönwetter Fernsicht bis zu 100 Kilometer. Angeblich ist hier der Bratislaver Sonnenuntergang am schönsten. Studentenausweis für den Twin-City-Liner nicht vergessen.


#Boots- oder Kanu-Tour im Nationalpark Donauauen

Wie wäre es mit einer morgendlichen oder abendlichen Kanutour?  Oder mit einem Bootsausflug in den Nationalpark? Das  Nationalparkboot bringt dich direkt von Wien – Abfahrt an der Anlegestelle am Donaukanal bei der Salztorbrücke - täglich um 9 Uhr in den Nationalpark Donauauen. Eine Stunde lang  geht es mit einer geführten Expedition zu Fuß durch den Auwald, der sich über 9.300 Hektar erstreckt und von Wien bis zur Marchmündung an der slowakischen Grenze reicht. Der Nationalpark Donauauen ist Mitteleuropas größte und intakte Aulandschaft;  Im Schutzgebiet befinden sich über 800 Pflanzenarten, über 30 Säugetierarten, 100 verschiedene Brutvögel, rund 20 Reptilien- und Amphibienarten und an die 60 Fischarten. Der Wiener Teil des Nationalpark Donauauen ist mit den Öffis gut zu erreichen: In das Nationalparkhaus wien-lobAU gelangst du am besten mit der Autobuslinie 92B ab U2/Donaustadtbrücke oder Autobuslinie 93A ab U1/Kagran. Mit dem Rad in etwa 1 h 40 min erreichbar, 33 Kilometer pro Strecke.


#Radeln und genießen am Eurovelo 6

Einer der schönsten Radwege Europas führt entlang der Donau von Passau in Deutschland bis zur slowakischen Grenze vor Bratislava  –  ungefähr 380 Kilometer davon durch Österreich. Am  „Eurovelo 6“ geht es den Donaukanal entlang, an der Schemerlbrücke mit den beiden Bronzelöwen vorbei, weiter stadtauswärts zum Kuchelauer Hafen bis nach Klosterneuburg. Zahlreiche Plätze  am Ufer, samt  Sand- und Kiesstränden laden ein bei einem Zwischenstopp die Zehen ins Wasser zu strecken oder gleich ganz abzutauchen. Während du unter einem schattigen Baum picknickst kannst du den vorbeiziehenden Schiffen nachschauen. Ob du in die Pedale hauen und dich auspowern oder gemütlich die wunderschöne Kulisse genießen willst, den einen oder anderen Badestopp einlegen oder bei einer Raststation für einen Imbiss oder kühlen Radler halten – Genießen ist angesagt! Die Strecke führt weiter bis Tulln, Krems, Spitz, Melk und Ybbs...


#Kultur und Wein im Stift Klosterneuburg  

Nur 15 Minuten Busfahrt ab Heiligenstadt bringen dich zum  Augustiner Chorherrenstift Klosterneuburg – wo sich seligerweise Himmel und Erde begegnen. Seit 900 Jahren ist das Stift Ordenssitz und gleichzeitig das älteste Weingut Österreichs. Inmitten von Weingärten thront der barocke  Kaisertrakt mit seinen Kulturschätzen. Führungen gibt es sowohl im Stift als auch im Weinkeller. In das Ticket für die Führung ist das Eintrittsticket ins Stift inkludiert. Damit kannst du die Schatzkammer, die Jahresausstellung und das Stiftsmuseum besuchen. Erreichbar mit dem Bus 400 Richtung Klosterneuburg Kierling Bahnhof bis Klosterneuburg Stiftgarten oder in 40–50 min per Rad ab Wien Zentrum. Auch als Schlechtwetterprogramm geeignet. Bei Schönwetter kannst du nach dem ausgiebigen Kulturprogramm im Strandbad Klosterneuburg zum Abkühlen ins Becken oder in die Donau hüpfen.


#Baden im Ozean  

Ob du’s glaubst oder nicht, mit der Badner Bahn erreichst du in 50 Minuten (mit dem Rad  in 1,5h) die Ufer des Ozeans. Zugegeben, er ist nicht ganz so groß wie das Meer, aber zum Schwimmen und Planschen und um einem ausgelassenen Nachmittag mit Freundinnen und Freunden zu verbringen lädt der 300 Meter lange und 150 Meter breite Naturbadesee in Guntramsdorf jedenfalls ein. Die Ufer sind naturbelassen und mit Schilf bewachsen, dazwischen ein paar kleine Strände. Dazu ist man vorort mit einem Buffet, Beachvolleyballplatz, Fußballplatz, Tischtennistischen und einer großen Liegewiese versorgt. Ein paar Euro sollte man für den Eintritt eingesteckt haben – und das freiwillig obligate Eis.  In der nahen Umgebung sind noch andere Badeteiche, wie der Windradlteich (in dem sogar ein Krokodil hausen soll, das mag aber nur eine Legende sein), der Erikateich, Rinkenteich oder dem Figurteich, an dem offiziell nicht, aber inoffiziell FKK gebadet wird. Klingt doch nach einem coolen Erholungstag!


#Clean Up Project unterstützen

Am 24. August 2019 wird heuer entlang der Donau von der Quelle bis zur Mündung aufgeräumt. Wenn du Lust hast draußen zu sein und dabei etwas Gutes zu tun pack deinen Rucksack und ein paar Freundinnen und Freunde und mach beim heurigen Vienna Clean Up mit. Hier kannst du dein Umweltbewusstsein demonstrieren und die Veränderung sein, von der andere nur reden.


via GIPHY

facultas-Newsletter

Aktuelle Neuerscheinungen, Empfehlungen, Angebote und Aktionen